Bauman, Zygmunt :   Fragmente meines Lebens.   

Die Lebenserinnerungen des bedeutenden Soziologen des Holocaust.   2024.   302 S.   

978-3-633-54331-1   Jüdischer Verlag  30,90 EUR 


Zygmunt Bauman (1925-2017) gilt als einer der bedeutendsten Soziologen der Gegenwart, sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet. Die Verwerfungen des 20. Jahrhunderts - Krieg, Antisemitismus, Flucht und Emigration - prägten sein Leben. Fragmente meines Lebens verbindet Briefe an seine Töchter und andere Texte mit autobiografischem Charakter zu einer fesselnden Erzählung über Baumans Leben, die erstmals auch tiefe Einblicke in das Privatleben des großen Soziologen gewährt.

Walter, Schübler :   Vom Essen zwischen den Kriegen.   

2024.   300 S.   zahlreiche historische Abbildungen.   

978-3-99065-110-0    Edition Atelier   35,00 EUR  


Wenn Alfred Polgar, Mechtilde Lichnowsky, Anton Kuh oder Kurt Tucholsky über das Essen schrieben, dann waren sie ebenso pointiert, aber oft ein wenig sinnlicher als in anderen Texten. In Walter Schüblers einzigartiger Sammlung über das Essen der Zwischenkriegszeit finden wir journalistisch-literarische Naschereien genauso wie reichhaltige Einblicke in die Gepflogenheiten, Trends und Mängel des Essens in einer Zeit der immensen gesellschaftlichen Umbrüche. Rationierte Lebensmittel, Brot-, Milch- und Fettkarten sowie illegaler Schleichhandel standen opulenten Genüssen und neuesten Ernährungsstilen und Erkenntnissen gegenüber. Walter Schübler trägt aber nicht nur ein reiches Text- und Bildmaterial zusammen, sondern beschreibt kenntnisreich Zusammenhänge und Hintergründe. Garniert mit zahlreichen historischen Abbildungen, bissigen Illustrationen und kulinarischen Verführungen. Ein Band voller Genussmomente!

Badawi, Zeinab :   Eine afrikanische Geschichte Afrikas.   

Vom Ursprung der Menschheit bis zur Unabhängigkeit.  2024.     512 S.   978-3-492-07268-7   Piper  28,80 EUR  


»Afrika ist unser aller Ursprung, deshalb ist dies ein Buch für uns alle«
Die Geschichte Afrikas ist die Geschichte der Anfänge der menschlichen Zivilisation. Es ist die Geburtsstätte der Menschheit selbst, und doch ist nur wenig über die frühe und auch die moderne Geschichte bekannt. 
Afrika hat eine außergewöhnliche Vergangenheit; eine reiche und fesselnde Geschichte von Kriegerköniginnen, Königen, Häuptlingen, Priestern und Priesterinnen; von mächtigen Zivilisationen; von üppigen, in den Fels gehauenen Gebäuden, exquisiten Bibliotheken, die vor Entdeckungen nur so strotzten, geschäftigen Karawanenstraßen und Marktplätzen, die von den Stimmen der Händler, Reisenden, Bauern und Gaukler erfüllt waren. 
Für viele beginnt diese Geschichte erst mit Ankunft der Europäer:innen. Zeinab Badawi möchte dieses Narrativ ändern und bietet eine beeindruckende Geschichte Afrikas - aus afrikanischer Perspektive. Von alten Zivilisationen und Kriegerköniginnen bis zu Eroberung und Unabhängigkeit fängt sie die Schlüsselmomente ein und erzählt fesselnd die reiche Geschichte des großen Kontinents.

Pfoser, Alfred;Rásky, Béla;Schlösser, Hermann :   Maskeraden.   

Eine Kulturgeschichte des Austrofaschismus.   2024.  400 S.   

978-3-7017-3613-3    Residenz  38,00 EUR 


Nach der Ausschaltung des österreichischen Parlaments im März 1933 ging es Schlag auf Schlag. In Engelbert Dollfuß' Traumgebilde des "autoritären, christlichen Ständestaates" wurde ein politisch inkonsequenter Schlingerkurs eingeschlagen, der folglich im "Anschluss" an das nationalsozialistische Deutschland mündete. Doch wie sah das Alltags- und Kulturleben zwischen 1933 und 1938 aus? Inmitten von Prozessionen der katholischen Kirche, Operettenseligkeit sowie Sport- und Technikbegeisterung glänzten die liberale Hochkultur und intellektuelle Mahner. Doch künstlerische Freiräume wurden immer mehr eingeschränkt, Rückzugsgebiete der Zivilgesellschaft eliminiert. Die Kulturgeschichte der Jahre 1933 bis 1938 stellt in einem breiten Panorama dar, wie das scheinbar Widersprüchliche zusammenpasste. 

In guter literarischer Gesellschaft.   

60 Jahre Österreichische Gesellschaft für Literatur.    2024.   360 S.   

978-3-99065-114-8   Edition Atelier  35,00 EUR 


Seit nunmehr 60 Jahren ist die Österreichische Gesellschaft für Literatur ein maßgeblicher Ort für literarische Debütant:innen und Weltstars - und nicht zu vergessen ihr Publikum. Das öffentliche literarische Leben wäre ohne sie schlichtweg nicht denkbar. In diesem reich bebilderten Band unternimmt das erste österreichische 'Literaturhaus' mit zahlreichen Wegbegleiter:innen einen Streifzug durch seine Geschichte. Neben Porträts zentraler Figuren der Nachkriegsliteratur finden sich Erinnerungen an Begegnungen mit Nobelpreisträger:innen, Anekdoten zu Erstauftritten auf der Lesebühne und nicht zuletzt Reflexionen über den Literaturbetrieb und Formen der Literaturvermittlung.Mit Texten von Barbara Frischmuth, Sabine Gruber, Monika Helfer, Ivan Ivanji, Elfriede Jelinek, Anna Kim, Kurt Neumann, Teresa Präauer, Doron Rabinovici, Peter Rosei, Gerhard Ruiss, Margit Schreiner, Daniela Strigl, Reinhard Urbach, Dragan Velikic u. v. m. 

Menasse, Robert :   Die Welt von morgen.   

Ein souveränes demokratisches Europa - und seine Feinde  2024.     192 S.   978-3-518-43165-8    Suhrkamp  23,70 EUR


Robert Menasse erklärt und verteidigt - im Jahr der Europawahl - die europäische Idee, lädt aber auch dazu ein, die systemischen Widersprüche der Union zu kritisieren und zu überwinden. Die Alternative, vor der wir stehen, ist nicht kompliziert: Entweder gelingt das historisch Einmalige, nämlich der Aufbau einer nachnationalen Demokratie, oder es droht ein Rückfall in das Europa der Nationalstaaten. Das wäre eine weitere Niederlage der Vernunft - mit den Gefahren und Konsequenzen, die uns aus der Geschichte nur allzu bekannt sein sollten.
In Die Welt von Gestern schildert Stefan Zweig das kosmopolitische Europa vor 1914. Als er seine Erinnerungen niederschreibt, existiert es nicht länger, »weggewaschen ohne Spur« von der faschistischen Barbarei. Zweig stirbt 1942. Aber das übernationale Europa bekommt nach 1945 eine zweite Chance. Visionäre stoßen ein epochales Friedensprojekt an, Grenzen fallen, der Nationalismus weicht der Kooperation.
Doch auch dieses Projekt könnte schon bald Geschichte sein. Demokratische Defizite führen zu Protest. Mannigfaltige Krisen machen den Menschen Angst. In vielen Mitgliedstaaten schüren Politiker, die von den Erfahrungen der Gründer nichts mehr wissen (wollen), einen neuen Nationalismus. Heute steht Europa wieder am Scheideweg. Wie wird die Welt von morgen aussehen?

Martin, Nastassja :   Im Osten der Träume.   

Antworten der Even auf die systemischen Krisen  2024  326 S.   

978-3-7518-2017-2  Matthes & Seitz   26,80 EUR 


Nach ihrer sehr persönlichen Erzählung An das Wilde glauben führt auch Nastassja Martins neues Buch wieder nach Kamtschatka, wo die Lesenden auf alte Bekannte stoßen: die Even. Doch in Im Osten der Träume reflektiert die Anthropologin nun die ganze Geschichte ihrer Zeit mit den Even. Nach ihrer Feldforschung bei den Gwich'in in Alaska erscheint es Martin notwendig, sich auf die andere Seite der Beringstraße und des ehemaligen Eisernen Vorhangs zu begeben. In Kamtschatka lernt sie ein Even-Kollektiv kennen, das in der Sowjetunion gezwungen war, in Kolchosen sesshaft zu werden, und nach dem Zusammenbruch des Regimes beschloss, in den Wald zurückzukehren, um eine autonome Lebensweise neu zu erfinden. Diese beruht auf Fischfang, Jagd und Sammeln: ganz untypisch für die Even, die ursprünglich kleinere Rentierherden hüteten. Nastassja Martin begleitet sie und beschreibt, wie das Kollektiv den Dialog mit den Tieren und den Elementen wieder aufnimmt, wobei Träume eine essenzielle Rolle spielen. Mit ihrem neuen Alltag reagiert diese Gruppe auf die jahrzehntelangen Verheerungen, die eine koloniale Machtpolitik ihr zugefügt hat. Und zugleich versucht sie, eine Antwort auf die Herausforderungen der Gegenwart zu finden, während in unmittelbarer Nachbarschaft die Zeitbombe einer bevorstehenden Naturkatastrophe in Gestalt eines zügellosen Nickel-Extraktivismus längst zu ticken begonnen hat. 


de Grazia, Victoria :   Der perfekte Faschist.   

Eine Geschichte von Liebe, Macht und Gewalt. 2024

978-3-8031-3739-5  Wagenbach  39,10 EUR

Das Private ist politisch, erst recht in der Diktatur. Der italienische Faschismus, auf vollkommen neue Weise erzählt als umfassende Kulturrevolution - abenteuerlich, verblüffend grotesk und erschreckend gegenwartsnah. 

Im Juni 1926 war Rom Schauplatz eines spektakulären gesellschaftlichen Ereignisses. Gefeiert wurde eine »faschistische Hochzeit«, Trauzeuge Mussolini inklusive. Vor den Altar traten Lilliana Weinman, gefeierte amerikanische Opernsängerin aus einer jüdischen Industriellenfamilie, und Attilio Teruzzi, hochdekorierter Kriegsveteran, Teilnehmer beim Marsch auf Rom, mitleidloser Anführer der Schwarzhemden und Archetyp des »neuen starken Mannes«. Aber bald schon fühlte sich der virile Gatte von der Unabhängigkeit seiner Frau in der Ehre verletzt und forderte die Scheidung - nur dachten seine Frau und die katholische Kirche gar nicht daran, dem zuzustimmen. Die Zwangsehe wird für den Aufsteiger Teruzzi zusehends zum Problem, kündigen sich am Horizont doch die ersten antisemitischen Gesetze des faschistischen Staates an.Mit Seitenblicken auf Literatur, Mode, Stadtwelten und Liebesverhältnisse entfaltet die renommierte Historikerin Victoria de Grazia ein opulentes, fesselnd erzähltes Gesellschaftsepos, das das kulturelle Klima der Epoche greifbar werden lässt. Sie zeigt, wie Mussolinis Bewegung ihre Revolution bis in die zwischenmenschlichen Beziehungen forcierte. Und sie macht die Bedingungen für Aufstieg und Fall des »perfekten Faschisten« anschaulich: die Entwicklung eines Mannes des Mittelmaßes in einer Zeit der Extreme. 

Boehm , Omri;Kehlmann, Daniel :   Der bestirnte Himmel über mir.   

Ein Gespräch über Kant | Eine originelle und zugängliche Annäherung an das Werk des großen Philosophen.  2024.    352 S.   

978-3-549-10068-4   Propyläen  26,80 EUR  


Zwei der aufregendsten Denker der Gegenwart im Gespräch über Kant und den Geist der Aufklärung.
Wie kann ein Philosoph, der im Jahr 1724 geboren wurde, unser Denken heute maßgeblich beeinflussen?
Dreihundert Jahre nach der Geburt des alten Meisters in Königsberg treffen sich Daniel Kehlmann und Omri Boehm zu einer Reihe von Gesprächen über Immanuel Kant, die alles andere sind als akademisch-abgehoben. Denn der Begründer der modernen Philosophie selbst hat die grundlegenden Fragen des Menschseins benannt und erklärt: was man wissen kann, was man tun soll, was man hoffen darf.
Alle wichtigen Themen kommen zur Sprache: von Vernunft und Illusion bis zu Rassismus, Kolonialismus und Aufklärung; von Raum und Zeit bis zu Freiheit, Kunst, Gerechtigkeit und dem Problem des Bösen; von der Wissenschaft bis zum Glauben, vom Selbst bis zu Gott. Omri Boehm und Daniel Kehlmann behandeln Kant als Zeitgenossen, der uns heute noch wichtige Antworten auf aktuelle Fragen geben kann.


Robeyns, Ingrid :   Limitarismus.   

Warum Reichtum begrenzt werden muss.  2024.   384 S.   

978-3-10-397162-0   S. Fischer Verlag  26,80 EUR


Von der renommierten Philosophin und Ökonomin Ingrid Robeyns: Ein revolutionäres Konzept zur Begrenzung exzessiven Reichtums, das eine gerechtere Welt für alle schaffen würde.
Wenn die Armen ärmer werden, merken wir es alle: an zunehmender Obdachlosigkeit oder Schlangen vor der Essensausgabe. Aber wenn die Reichen reicher werden, gibt es in der Öffentlichkeit nicht viel zu sehen, und für die meisten von uns ändert sich der Alltag nicht. Zumindest nicht sofort.
Mit dieser verblüffenden, augenöffnenden Intervention legt die weltweit renommierte Philosophin und Ökonomin Ingrid Robeyns das wahre Ausmaß unseres Wohlstandsproblems offen, das in den letzten fünfzig Jahren stillschweigend außer Kontrolle geraten ist. Sie zeigt, dass extremer Reichtum aus moralischer, politischer, ökonomischer, sozialer, ökologischer und psychologischer Hinsicht nicht nur nicht gerechtfertigt werden kann, sondern uns allen zutiefst schadet - auch den Superreichen.
Anstelle unseres derzeitigen Systems bietet Robeyns eine atemberaubend klare Alternative: den Limitarismus. Die Antwort auf so viele Probleme des neoliberalen Kapitalismus - und die Chance auf eine weitaus bessere, gerechtere Welt - liegt darin, dem Reichtum, den eine Person anhäufen kann, eine harte Grenze zu setzen. Denn niemand verdient es, Millionär zu sein. Nicht einmal Sie.

Trojanow, Ilija;Zeyringer, Klaus :   Fans.   

Von den Höhen und Tiefen sportlicher Leidenschaft.  2024.   272 S. 

978-3-10-397061-6    S. Fischer Verlag  26,80 EUR


Bestseller-Autor Ilija Trojanow und Klaus Zeyringer zeigen den Sport aus einer anderen Perspektive: aus der Perspektive von uns Fans! Denn wie der Sport erlebt wird, welche Höhepunkte, Emotionen, Rituale und Gemeinschaften er stiftet, das macht seine große Faszination aus.
In Reportagen live vor Ort berichten sie von großen Wettkämpfen u.a. aus der Welt des Fußballs, des Tennis, des Biathlon und Handballs, des Schwingens und Darts, des Cricket und des Radfahrens. Sie erzählen von Bierduschen und Fangesängen, von Feuerwerk und Fanblocks - und von Stadien ohne Zuschauer, ohne Fans. Ergänzend zu den Reportagen denken sie über das Wesen des Fantums nach, über Emotionen, Nationalismus und Männlichkeit, über Fachsimpelei, Geld und VIP-Zonen, über Mythen, Inszenierung und Ersatzreligionen. Ihr Buch ist sowohl Feier wie Analyse der großen Leidenschaft, die wir Menschen dem Sport entgegenbringen: mitreißend erzählt, ungewöhnlich und voller Momente mitfühlender Erkenntnis.

Eichler, Jeremy :   Das Echo der Zeit.   

Die Musik und das Leben im Zeitalter der Weltkriege.   2024.  464 S.    

978-3-608-96586-5    Klett-Cotta  32,90 EUR  


Einfühlsam schildert Jeremy Eichler die dramatischen Lebenswege und die revolutionären Werke vier der bedeutendsten musikalischen Genies des 20. Jahrhunderts: Richard Strauss, Arnold Schönberg, Dmitri Schostakowitsch und Benjamin Britten. Er lässt uns miterleben, wie sie die Erfahrungen der totalitären Epoche in ihren Schöpfungen verarbeiteten - und ein unvergängliches Zeugnis ablegten, das wie ein Echo in unsere unmittelbare Gegenwart hineinhallt.

Walker, Martin :   Im Château.   

Der sechzehnte Fall für Bruno, Chef de police.  2024.  384 S.   

978-3-257-07288-4  Diogenes     26,80 EUR


Bruno im Sondereinsatz: Eine Gruppe alter Freunde, die sich aus dem Silicon Valley kennen, trifft sich alljährlich zu einer Urlaubswoche, diesmal im wunderschönen, luxuriösen Château de Rouffillac. Doch im Vorfeld wird einer von ihnen, Brice Kerquelin, Opfer eines mysteriösen »Unfalls«, und Bruno wird zum Schutz der kleinen Runde abgeordnet. Aber nicht nur sein Scharfsinn, sondern auch seine Kochkünste sind gefragt: In der Abgeschiedenheit des Schlosses wappnet er sich gegen Übergriffe und sorgt mit Estragonhühnchen und Tarte tatin fürs leibliche Wohl. 


Nicolson, Adam :   Seeraum.   

Ein Inselleben.  2024.    382 S.   
978-3-7518-0070-9   Matthes & Seitz  28,80 EUR

An seinem einundzwanzigsten Geburtstag erhält Adam Nicolson von seinem Vater, dem Sohn von Vita Sackville-West und Sir Harold Nicolson, eine kleine schottische Inselgruppe: die Shiants. Gelegen an den äußeren Hebriden fallen ihre steilen schwarzen Klippen fünfhundert Meter tief in den kalten, nach mystischen, halb menschlichen Kreaturen benannten »Strom der Blauen Männer«. Robben tummeln sich an ihren Ufern. Hummer suchen sich ihren Weg durch Steine und Tang. Und am Himmel drehen Tausende von Papageientauchern ihre Runden. Auf diesen Inseln mit ihrer jahrhundertealten Vergangenheit, die von ruhelosen Geistern und Geschichten über alte Schätze heimgesucht werden, bietet sich Nicolson ein Ort der Zuflucht und der Einsamkeit. Sie werden ihm zur Heimat und offenbaren ihm »das Freiheitsgefühl, das einen auf einer wasserumtosten Insel durchflutet«. In leidenschaftlicher, zum Funkeln gebrachter Sprache zelebriert Seeraum die Landschaft dieses windgepeitschten, bezaubernd schönen Anwesens und teilt mit uns die Wunder der natürlichen Welt in all ihren Facetten und Paradoxien. 


Fritz, Sophia :   Toxische Weiblichkeit.   

2024.  192 S.  

978-3-446-27915-5    Hanser Berlin  22,70 EUR


"Dauernd nehme ich Ambivalenzen wahr zwischen dem, was ich will, und dem, was ich tue." Sophia Fritz analysiert Weiblichkeit in all ihren Facetten und eröffnet uns dadurch "einen Diskursraum, der spannende Impulse zur feministischen Zukunft liefert." Der Spiegel
Etwas fühlt sich falsch an: Wenn wir lächeln, obwohl wir eigentlich streiten möchten. Wenn wir unsere Freundinnen ghosten, weil wir Konfrontation fürchten und Konflikte vermeiden wollen. Wenn wir uns für Feminismus einsetzen, aber anderen Frauen_ nicht vertrauen und instinktiv nach ihren Fehlern und Schwächen suchen. Was lauert da in uns weiblich sozialisierten Menschen, dass wir uns immer wieder gegen uns selbst und andere richten? In mutiger Selbstbefragung führt uns Sophia Fritz dorthin, wo es weh tut, und zeigt uns ein Phänomen, von dem wir gerade erst begreifen, wie sehr es unsere Lebenswelt bestimmt: Toxische Weiblichkeit. Der Essay der Stunde für alle, die sich nach einem neuen feministischen Miteinander sehnen, von einer der kreativsten und klarsten Denkerinnen der neuen Generation.

Mahler, Nicolas :   Mein Therapeut ist ein Psycho.   

Erweiterte Fassung | Jetzt doppelt so neurotisch.   2024.  112 S.   

978-3-518-47417-4    Suhrkamp  18,50 EUR 


Gegen Zwangsvorstellungen, Irrsinn, Albträume, Bindungsangst kann eventuell Chaos-, Licht-, Glücks- und Aromatherapie helfen. Und wenn das alles versagt? Dann gibt es nur noch eins: Cartoons von Nicolas Mahler! Die sind garantiert billiger und einfacher in der Anwendung. Ein Versuch lohnt sich.


Böge, Dieter :   Alle wollen ein Bild - Aber nicht irgendeins.   

Ein Porträt-Bilderbuch voller Überraschungen.   2024.   48 S.  4 - 8 

978-3-8489-0223-1   Aladin  17,50 EUR


Ein smartes Bilderbuch zum Innehalten und Schmunzeln
Überraschende Bilder-Wünsche von witzigen TierenFür Kinder ab 4 JahrenOriginelles Konzept und unverwechselbare Illustrationen
Da ist die Ameise, die endlich einmal ein Bild haben möchte, auf dem nur sie ganz allein zu sehen ist. Da ist der Kakadu, der davon träumt, von einem berühmten Maler porträtiert zu werden. Oder der Frosch, der ein Bild von sich als "toller Hecht" haben will. Vertraute Gefühle, die auch wir Menschen kennen, wenn wir danach streben, uns von unserer besten Seite zu zeigen und dabei - absichtlich oder unbewusst - unsere tiefsten Wünsche verraten.


Cawthorne, Catherine :   Alles nur Märchen?.   

Professor Wolfy macht den Faktencheck.   2024.  32 S.   ab 6 J.
978-3-95728-835-6    Knesebeck  16,50 EUR

Wie viel Wahrheit steckt in unseren Lieblingsmärchen? Dr. Wolfy macht den Realitätscheck.
Kann eine Prinzessin eine kleine Erbse durch einen Berg von Matratzen spüren? Kann ein Wolf ein Holzhaus umpusten? Und könnte sich ein Kürbis tatsächlich in eine Kutsche verwandeln, um Aschenputtel zum Ball zu fahren? Natürlich nicht! Das ist alles eine Menge märchenhafter Unsinn! Oder doch nicht? In diesem Märchenbuch möchte der große böse Wolf die Wahrheit herausfinden und dabei seinen schlechten Namen reinwaschen. Denn er hat Großmutter kein Haar gekrümmt - alles Lügen!

Sei dabei, wenn der große böse Wolf mithilfe von Fakten und wissenschaftlichen Untersuchungen unsere Lieblingsmärchen entlarvt! Das etwas andere Märchenbuch für wissbegierige Kinder und Erwachsene.

Fitzgerald, Louise :   Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt.   2024.  32 S.    ab 3 J.  FISCHER  15,50 EUR


Eine kurze Gutenachtgeschichte für Kinder ab 3 Jahren.
Alle mal herhören! Dies ist tatsächlich die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt. Nach diesem Einschlafritual werden Kinder binnen Sekunden eingeschlafen sein. Aber Halt! Bevor es mit dem Vorlesen dieses Einschlafbuches losgeht, gibt es noch einiges zu tun. Sind die Kissen aufgeschüttelt? Sind die Kuscheltiere nach Farben sortiert? Haben es alle gemütlich? Sich als Vorleser auf das Vorlesen einer Gutenachtgeschichte vorzubereiten ist wirklich eine wichtige Sache. Und diese urkomische und einfallsreiche Bilderbuchgeschichte für Kinder ab 3 Jahren lässt selbst die unruhigsten kleinen Zuhörer zur Ruhe kommen. 

Habersack, Charlotte :   So ein toller Hecht.   

Außergewöhnliches Bilderbuch für mehr Selbstbewusstsein.     2024.  32 S.   4 - 8 J.

978-3-480-23884-2    Esslinger  15,50 EUR


Das schaffst du schon! - ist die starke Botschaft des Bilderbuchschatzes von Bestsellerautorin Charlotte Habersack.

Der große Hecht stöhnt. Die kleinen Fische hören nie zu. Immer muss man ihnen alles hundertmal erklären. Auf dem Weiher paddeln der kleine und der große Bär in ihrem Boot. Auch der große Bär muss dem kleinen Bären noch viel beibringen. Aber er ermutigt ihn, Dinge selbst zu probieren. "Das schaffst du schon alleine!", unterstützt er seinen Sohn. "Eine Pfote nach der anderen!" Und siehe da: Da zappelt plötzlich etwas in ihrem Netz ...


Ich weiß mehr! Technik bewegt die Welt.   

altersgerechtes Sachbuch - zeigt mit über 90 Klappen, wie verschiedene technische Geräte und Maschinen funktionieren   2024.  16 S.   von 7 - 10 J. 

978-1-0357-0157-5    Usborne Verlag  14,40 EUR

Dieses Buch steckt voller Erfindungen, Maschinen, Gadgets und Geräte: Über 90 Klappen zeigen das Innere von Automotoren, Toiletten, Rolltreppen, U-Booten, Mikrowellen und vielem mehr und erklären kindgerecht, wie die Welt funktioniert! 

Duckstein, Stefanie :   Wölfe in Rudeln kochen Nudeln mit Pudeln - Würzige Tierreime mit Rätselsalat.   

2024.   36 S.   ab 4 J.

978-3-570-18029-7    cbj   15,50 EUR 

Lustige Rätselreime mit Tieren
Wölfe in Rudeln kochen Nudeln mit Pudeln - stimmt's oder ist da was verkehrt? Die Bild- und Sprachkünstlerin Stefanie Duckstein begibt sich in diesem kunterbunten und fröhlichen Bilderbuch auf eine spannende Reise rund um den ganzen Globus. Im Gepäck: Wissenswertes, Kurioses und viel Witziges aus der Tierwelt.

Stütze, Annett;Vorbach, Britta :   Adelheid Adlerküken hebt ab.   

Humorvolles Bilderbuch ab 4 Jahren über Angstüberwindung und darüber wie Freunde dabei helfen können.   2024.    ab 4 J..   

978-3-505-15119-4    Schneiderbuch  15,50 EUR 


Mit den richtigen Freunden kann jeder Fliegen.
Adelheid hat Höhenangst. Wenn sie nur über den Nestrand hinausschaut, wird ihr schon ganz schwindelig und übel. Dabei würde sie sich so gerne wie die anderen Adler einfach in die Luft schwingen. Deshalb meldet Mama sie bei Frau Hummels Flugschule an. Zusammen mit dem Kranich Konstantin und der Schildkröte Hilda (nur weil man keine Flügel hat, heißt das nicht, dass man es nicht versuchen kann ...) übt Adelheid von nun an Fliegen. Doch erst als ein kleines Küken in Gefahr gerät, wachsen die drei Flugschüler über sich hinaus. Denn zusammen schafft man viel mehr als allein!

Selge, Albrecht :   Die Weltreise.   

2024.  32 S.   ab 5 J..   

978-3-7571-0008-7  Rotfuchs  16,50 EUR

Ein ganz besonderes Bilderbuch für Kinder und Erwachsene 

Welche Eltern kennen nicht den großen Schreck, wenn das Kind auf einmal verschwunden ist? Doch aus Kinderaugen sieht die Welt ganz anders aus. Da wird aus der befahrenen Straße ein wilder Fluss, aus dem Park ein belebter Dschungel, aus der Baustelle ein hohes Gebirge, aus dem öden Platz eine sengende Wüste und aus dem Zuhause ein wunderschönes Schloss.

Salati, Doug :   Ein Tag am Meer.   

Ein Bilderbuch über Sommer und Freiheit. 2024.  40 S.  von 4 - 7 J.

978-3-8489-0229-3  Aladin  15,50 EUR


Ein Bilderbuch wie eine kühle Brise, ab 4 Jahren
Was gibt es Schöneres, als an einem brüllend heißen Tag in der Stadt raus ans Meer zu fahren? Auf freche und eigensinnige Art und Weise lässt der kleine Dackel uns einen unvergleichlichen Sommertag erleben, der erfrischender nicht sein könnte. Er drängt an den Strand und fordert zum Spiel heraus. So ausgelassen und frei, dass es eine Freude ist.
Das ultimative Sommergefühl

Meurisse, Catherine :   Allzumenschliches.   

2024.  96 S.   ab  14 J.

978-3-551-73099-2    Carlsen  25,70 EUR

Menschliches, Allzumenschliches
Ob Nietzsche, Kant oder Aristoteles - kein Philosoph kann sich dem modernen, feministischen Blick von Catherine Meurisse entziehen. Mit viel Humor widmet sie sich den populärsten philosophischen Theorien der Geschichte. Eine Graphic Novel voller unterhaltsamer Dialoge und burlesker Inszenierungen, die die Regeln und Codes des universellen philosophischen Denkens ausloten und hinterfragen.
Freud, Sokrates, Schopenhauer, Voltaire, Rousseau, Simone de Beauvoir ... Sie alle sind hier versammelt. Um diese Philosoph_innen zu verstehen, inszeniert Catherine einen Austausch zwischen ihnen und einer modernen jungen Frau, die fest entschlossen ist, ihr Weltbild auf die Probe zu stellen. Die Leichtigkeit und der Humor sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Moser, Erwin :   Der Wunschhase.   

Fabelhafte Geschichten und Bilder von Erwin Moser.   2024.    71 S.      ab 4 J. 978-3-407-75898-9 Beltz  20,60 EUR


Geschichten zum Vorlesen für Groß und Klein 

Zwei Angsthasen suchen Schutz vor ihren natürlichen Feinden dem Fuchs und dem Luchs. Sie finden Unterschlupf beim Wunschhasen, der ihnen zeigt, dass es auch anders laufen kann. In sechs kürzeren und längeren Geschichten erzählt Erwin Moser von ungewöhnlichen tierischen Helden, wie etwa der Kellerassel, die dem Schmetterling in der Not hilft oder dem schlauen Krebs, der gerade noch dem Haifisch entkommt. Die fabelhaften Geschichten und Bilder von Erwin Moser lassen die ganze Familie in die abenteuerliche Welt der Tiere tauchen. 

Boonen, Stefan :   Billie und seine Gene.   

Von Fruchtfliegen, Sommersprossen und dem Bauplan des Lebens.      2024.   96 S.   ab 8 J.
978-3-95854-217-4  mixtvision   mixtvision 


Vanille- oder lieber Schokoladen-Eis? Loses oder angewachsenes Ohrläppchen? Koriander mögen oder doch eher ganz weit weg mit dem Zeug? All diese Vorlieben und Eigenschaften sind vorbestimmt - und zwar von unseren Genen!
Dieses knallbunte Kinder-Sachbuch nimmt uns mit auf die fantastische Reise in die Welt der Gene und erklärt den winzig kleinen Bauplan unseres Lebens: die DNA. 
Zusammen mit seinen Eltern entdeckt Bille spannende und kindgerechte Fakten rund um unsere Chromosomen und unser Erbgut.
Und er erkennt, dass wir Menschen zu 99,9 % gleich sind und nur 0,1 % den großen Unterschied ausmacht.
Verrückte und kuriose Fakten zur Genetik, DNA und VererbungslehreNeonbunt und im ComicstyleLocker, lustig, lehrreich: Dieses Sachbuch vermittelt Wissen auf eine humorvolle und lehrreiche Weise, die Kinder ab 8 Jahren begeistert.

Mühle, Jörg :   Morgen bestimme ich!.   

2024.   32 S.    ab 4 J.

978-3-89565-457-2   Moritz  14,40 EUR     


Als das Wiesel nach Hause kommt, traut es seinen Augen kaum: Bär und Dachs spielen miteinander. Das Wiesel ist sauer. Denn Dachs ist sein Freund! "Spiel doch mit", schlägt der Dachs vor, doch Bär und Wiesel können sich nicht einigen, nicht auf Fußball, nicht auf Memory oder Verstecken: "Immer willst du der Bestimmer sein!", sagt das Wiesel. "Mit dir kann man einfach nicht spielen!", sagt Bär. Irgendwann muss Dachs nach Hause ...Sich als Gruppe zusammenzufinden, ist nicht einfach. Wer darf mitspielen und wer nicht? Und wer bestimmt das überhaupt? Dieses Bilderbuch erzählt mit Augenzwinkern von einer Situation, die jedes Kind kennt. 

Jain, Mahak :   Alia Astronautin - Mission Freundschaft.   

2024.  40 S.  

978-3-8458-5803-6    ars edition  16,50 EUR


Ein trendiges Comic-Bilderbuch mit einem Weltraum-Abenteuer
Alia ist gerne die einzige Astronautin in ihrer Raumstation. Sie bestimmt selbst, wann sie abhebt und wohin sie fliegt. Aber die Erforschung des Weltraums kann für eine einzelne Astronautin eine Menge Arbeit sein. Höchste Zeit für eine neue Mission: einen Assistenten oder eine Assistentin zu finden. Dabei ist ihre Devise: "Eine Astronautin gibt niemals auf!" Ob ihr diese wichtige Mission gelingt? 


Holzwarth, Werner :   Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat.   Pappbilderbuch mit Schiebeelementen.  2024.  16 S.   ab 3 J.. 
978-3-7795-0723-9    Peter Hammer Verlag -    16,50 EUR    
    
Der Bilderbuchklassiker - jetzt als Pappbilderbuch mit Schiebeelementen auf jeder Seite. Zusatztext "So eine Gemeinheit", reif der kleine Maulwurf. "Wer hat mir auf den Kopf gemacht?" Hier helfen die kleinen Fans dem Maulwurf bei der Suche nach dem Übeltäter! Die robuste Pappausgabe mit Schiebeelementen auf allen Seiten fördert Feinmotorik, Koordination und Konzentration. Ein interaktiver Spaß zum 35. Geburtstag des nimmermüden Maulwurfs. 


Roig, Catherine :   Bretagne.   

Eine maritime Reise in vielen authentischen Rezepten.  2024.412 S 

978-3-96584-374-5    ZS  46,30 EUR 


Nachdem Catherine Roig mit ihrem opulenten Kochbuch in die Provence einlud, nimmt sie ihre Leser nun mit in die malerische Bretagne.
Ihre kulinarische Reise durch die bretonische Küche führt von der Insel Ouessant entlang der Küste bis nach Quiberon. Anhand klassischer regionaler Rezepte lassen sich ganz einfach Orte wie Brent, Quimper, Concarneau, Vannes oder Saint-Malo besuchen.

Schellhorn, Sepp :   Sepp, was machst du?.   

Ein richtig gutes Kochbuch    2024.  224 S.   

978-3-8310-4852-6  Dorling Kindersley  30,80 EUR 

"Ich koch euch was richtig Gutes!"

Profikoch und Gastronom Sepp Schellhorn zaubert in seinen kultigen Kochvideos auf TikTok und Instagram köstliche und bodenständige Wohlfühlgerichte aus seiner österreichischen Heimat. Die 90 besten Rezepte seines Kanals präsentiert er nun in einem Buch: Von Alltagsgerichten für die ganze Familie wie vegetarische Knödel über raffinierte Rezepte zum Gäste beeindrucken bis hin zu Klassikern aus der österreichischen Süßspeisen-Welt. Frei nach seinem Motto: "Kochen macht nicht nur sexy, Kochen macht auch Sinn und jede_r kann es!"